Fauna

Mit etwa 40 Brutvogelarten und einer Reihe von Wintergästen sind Vögel auf der Insel die am stärksten vertretene Tiergattung (z. B verschiedene Tauben- und Möwenarten, die Rabenart graja und Kanarienvögel usw.) Unter den freilebenden Säugetieren sind wilde Kaninchen und Mufflons (Mähnenschafe) vertreten.  Darüber hinaus gibt es leider sehr viel Mäuse und Ratten. Auch Eidechsen Schmetterlinge und verschiedene Insektenarten gibt es reichlich auf der Insel. Es herrscht auch ein großes Vorkommen an Speisefischen – Sardinen, Makrelen, Thunfischarten, Tintenfische sowie Delphine, Wale verschiedene Haifischarten und auch Muränen, Langusten und Krabben.

Das einzigste giftige Tier auf La Palma ist ein Tausendfüssler, der sich bevorzugt gern in trockenen Gegenden meistens unter feuchten und dunklen Steinen aufhält. Ein Biss vom Tausendfüssler kann besonders für Kinder gefährlich werden, und man danach sofort ein Arzt aufsuchen. Im Frühjahr besonders auf Quallen achten!!!