Die Insel
Die schönste Insel der Kanaren (Nachbarinsel Teneriffas)wird von den Einheimischen liebevoll "Isla Bonita", schöne Insel, genannt.

  Das subtropische Klima am 28. Breitengrad sorgt das ganze Jahr über für angenehme Temperaturen zwischen 21  und 26 Grad. Die höchste Erhebung ist der Roque de los Muchachos, 2.426 Meter über dem Meer. La Palma hat unterschiedliche Klimazonen.

Der zerklüftete Norden wird durch das frische und feuchte Klima von dichter Vegetation überzogen, der wärmere Süden ist von vulkanischem Gestein und schöner Naturkulissen geprägt. Der Westen ist meist wolkenfrei, da er im Windschatten der Berge liegt. Genau  dort wo am meisten die Sonne scheint (im südwestlichen Teil der Insel) liegt unser Ferienhaus auf 320 Meter mit excellenter Panoramaaussicht.

Von vielen deutschen Städten aus ist La Palma in der Regel nonstop in ca. 4-5 Flugstunden zu erreichen. Noch immer gibt es auf La Palma keinen Massentourismus. Die Zahl der Übernachtungs-möglichkeiten ist begrenzt. Deshalb sollte man gerade zu den Hauptreisezeiten im Winter und über Ostern frühzeitig Flug und Unterkunft buchen.
Isla Verde - die grüne Insel - beeindruckt vor allem durch ihre abwechslungsreichen Landschaften. Hunderte verschiedene Pflanzenarten - davon zahlreiche, die nur auf den Kanaren wachsen - können in Lorbeer- und Pinienwäldern, zwischen Baumheiden und neben Drachenbäumen auf ausgedehnten Wanderungen entdeckt werden. 

Die traditionelle palmerische Küche wird von frischem Fisch, Ziegenkäse, tropischen Früchten und Mojo, der scharfen palmerischen Sauce, geprägt.
In der Hauptstadt Santa Cruz de La Palma, in Los Llanos und den meisten kleineren Orten gibt es das ganze Jahr über immer wieder Umzüge und Feste. Die Inselbevölkerung versteht es, ausgelassen zu feiern.
Wenn Sie das Besondere und das Außergewöhnliches  lieben, sind Sie bei uns genau richtig: Im kleinen Ort Las Indias nahe bei Fuencaliente finden Sie Ruhe und Erholung in edler Umgebung und zugleich die verschiedensten Ausflugmöglichkeiten ganz in der Nähe.